Standort & Lagen

Auf dem Boden der Tatsachen

Durch den Bruch des Oberrheingrabens vor rund 30 Millionen Jahren traten geologische Formationen und Sedimente zum Vorschein, die die Vielfalt der Bodenarten hervor brachte.
Von gerade dieser Vielfalt und dem milden Klima profitiert der Weinbau in der Südpfalz. Auf engstem Raum gibt es in unseren Weinbergslagen die unterschiedlichsten Bodentypen: Von schweren Tonböden mit Kalksteindurchsatz über mit Lehm durchsetzte Lößböden bis hin zu sandigen Lehmlagen ist alles vertreten. Diese bieten eine sehr gute Basis für den Anbau gehaltvoller, fruchtbetonter Weißweine sowie farbintensiver, kräftiger Rotweine.
Billigheimer Venusbuckel

Diese tiefgründige Löß-Lehm-Lage aus dem Pleistozän bietet unseren Reben einen unheimlich großen Wasser- und Nährstoffvorrat, sodass hier selbt in trockenen Jahren eine gute Rebentwicklung sichergestellt ist. Knapp die Hälfte unserer bewirtschafteten Weinberge liegen im Venusbuckel. Vorrangig Burgundersorten und Bukettsorten bekommen hier Ihre Kraft und ihre Fülle. Die besten und ältesten Parzellen werden separat mit der Bezeichnung „Venusbuckel“ ausgebaut.

Appenhofener Steingebiss

In dieser kalkhaltigen Lehmlage wachsen hervorragende mineralische Rieslinge. Unter anderem auch unser Lagenriesling Steingebiss aus einer über 40 Jahre alten Parzelle. Unser Flagschiff!

Billigheimer Sauschwänzel

Das Sauschwänzel hat wohl den kuriosesten Lagannamen unserer Weinberge. Ähnlich wie im Venusbuckel liegt hier eine kräftige Lößauflageaus der letzten Eiszeit im Pleistozän als oberstes Sediment. Auf dem tiefgründigem Löß gedeihen hier Riesling, Spätburgunder, einige Bukettsorten und vor allem unser Grauburgunder.

Wollmesheimer Mütterle

Im Heimatort unseres Großvaters besitzen wir in sehr guten Lagen noch einige Parzellen.  Die sanfthügeligen Ausläufer der kleinen Kalmit mit der Hangexposition in Richtung Süden zählten schon zu unseren Großelterns Zeiten zu den besten Lagen der Südlichen Weinstraße. Auf schweren Tonböden wachsen hier kräftige und gleichzeitig elegante Silvaner, wie sie in der Pfalt nur selten zu finden sind. 2012 haben wir eine Parzelle auf Spätburgunder umgestellt.

Weitere Weinbergslagen:
Billigheimer und Mühlhofener Rosenberg
Rohrbacher Mandelpfad
Ingenheimer Pfaffenberg